Tourist-Info: Polen

Polish Tourist Organisation, ul. Chałubińskiego 8, PL-00-613 Warsaw, pot@pot.gov.pl,
www.polen.travel/de, Tel. +48 22 2787777

Hauptmarkt in KrakauPolen
Die Amtssprache ist Polnisch. Polen ist eine parlamentarische
Demokratie, an deren Spitze der Staatspräsident steht. Das Parlament besteht aus zwei Kammern (Sejm und Senat). Polen ist in 16 Woiwodschaften aufgeteilt, die mit den deutschen Bundesländern zu vergleichen sind. Von den 19 Millionen Touristen, die das Land jährlich empfängt, sind gut ein Drittel Deutsche. Berühmt ist Polen für die Fülle an historischen Bauwerken, die hervorragend rekonstruiert und erhalten sind. So ist es kein Zufall, dass sich insgesamt acht der weltweit rund 550 Stätten auf der Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Unesco in Polen befinden. Es gehören dazu die Altstädte von Warschau, Toruń/Thorn und Krakau, das Salzbergwerk Wieliczka bei Krakau, die Renaissance-Stadt Zamość, die Kreuzritterburg in Malbork/Marienburg, das Konzentrationslager Auschwitz sowie der letzte Urwald Europas in Białowieża. Die höchsten Berge von Polen: Rysy (2499 m) und Kasprowy Wierch (1985 m).

Fläche: 312.685 km²
Einwohner: 38,5 Millionen
Hauptstadt: Warschau
Währung: 1 Złoty = 100 Groszy, 1 € (Euro) = 4,09 Złoty
Ländervorwahl: +48

Oper in BreslauEinreise
EU-Bürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kinder unter 16 Jahre dürfen mit
Kinderausweis oder Vermerk im Pass der Eltern einreisen. Alle Dokumente müssen mindestens bis zum Reiseende gültig sein. Bei Aufenthalten bis zu drei Monaten benötigen
Bundesbürger kein Visum. Wer mit dem Auto einreist benötigt einen
gültigen Führerschein. Die grüne Versicherungskarte ist nicht mehr Pflicht. Es empfiehlt sich, dennoch eine solche Karte mitzuführen.




Verkehrsbestimmungen

Vorgeschrieben ist die Mitnahme eines Warndreiecks sowie eines Verbandskastens. Das Mitführen
einer Warnweste wird empfohlen. Die Alkoholgrenze liegt bei 0,2 Promille. Bei Überschreitung kann der Führerschein eingezogen und das Fahrzeug sichergestellt werden. Gurtpflicht besteht für alle Sitzplätze. Kinder bis zu 12 Jahren müssen hinten sitzen. Auto- und Motorradfahrer müssen ganzjährig auch tagsüber mit Abblendlicht fahren. Das Autobahnnetz in Polen befindet sich noch im Aufbau. Gebührenpflichtig sind die Abschnitte auf der A 4 (Wrocław-Kraków), auf der A 2 (Świecko-Łódź) und auf der A 1 (Gdańsk-Toruń).

Höchstgeschwindigkeiten:
Landstraßen mit einer Fahrbahn 90 km/h, Schnellstraße mit einer Fahrbahn 100 km/h, Autobahnen 140 km/h, geschlossene Ortschaften 50 km/h (von 23.00-5.00 Uhr 60 km/h).

Tanken
Polen verfügt über ein enges Netz von Tankstellen. Die meisten Tankstellen, insbesondere an Haupt-straßen und in größeren Städten sind rund um die Uhr geöffnet. Einige haben Öffnungszeiten von 6.00-22.00 Uhr. Folgende Kraftstoffe werden angeboten: Bleifrei Benzin, Euro-Super, Diesel und an einigen Tankstellen Flüssiggas.

Pannenhilfe
In ganz Polen ist auch für Nicht-Mitglieder die Pannenhilfe des Automobilclubs PZM unter Tel. 981 erreichbar. Polizeinotruf Tel. 997, Feuerwehr Tel. 998, Rettungsdienst Tel. 999. Reisende können sich auch bei Notfällen an die Touristen-Hotline wenden, Tel. 0800 200300 (kostenfrei).


Alle Angaben ohne Gewähr. (Stand Oktober 2012)