Hotel-Restaurant-Sport „Zur Schanz“

  ****
Beschreibung:
55 B, EZ ab € 65,–, DZ ab € 100,–, inkl. Frühstücksbuffet, alle Zi mit Bad/Du, WC, und TV, -Appartement, Gastgarten, Spielplatz, Teich mit Liegeplatz, Sauna und kostenfreiem WLAN, gepflegte Tiroler Wirtshauskultur, , BONUS-CARD, , , großer, kostenfreier P

Preise:
EZ ab € 65,–
DZ ab € 100,–

Kontaktdaten:
Straße: Schanz 1
PLZ/Ort: A-6341 Ebbs/Kufstein
Telefon: +43 5372 64550
Telefax: +43 5372 61707
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.schanz.at

Anfahrtsbeschreibung:
A 93 ab Ausfahrt 59 Oberaudorf ca. 6 km und A 12 ab Ausfahrt 2 Kufstein-Nord ca. 2 km
Route planen Route planen

Bilder:


Tipps zur Route

Tipps zur Route

Ab Inntaldreieck sind es bis zum Grenzübergang Kiefersfelden etwa zwanzig Kilometer. Im Inntal bleibend, verbindet die österreichische A 12 so bekannte Urlaubsorte wie Kufstein, Wörgl und Hall in Tirol mit Innsbruck, der Landeshauptstadt. Am Knoten Innsbruck verzweigt sich die Autobahn in die A 12, die im Inntal bleibt, und die berühmte Brennerautobahn A 13. Architektonisches Glanzstück dieser Strecke ist die ca. 800 Meter lange und 190 Meter hohe Europabrücke. Allein der 33 Kilometer lange Abschnitt bis zur italienischen Grenze, der dem Autofahrer immer wieder herrliche Ausblicke auf eine imposante Bergwelt schenkt, machten den Bau von nicht weniger als 42 Brücken erforderlich. Die Strecke ist mautpflichtig.
Ausfahrt Kufstein-Nord: Das Wahrzeichen Kufsteins ist eine mächtige Festung. Besucher erreichen sie mit einem Schnellaufzug ab Römerhofgasse. Schönes Heimatmuseum. Im Bürgerturm befindet sich die Heldenorgel, die täglich um 12 Uhr zum Andenken an die Gefallenen der großen Kriege gespielt wird. Die Hörreichweite beträgt fast 6 Kilometer.

Ausfahrt Kramsach: Das mittelalterliche Rattenberg, die kleinste Stadt Tirols, ist heute Zentrum der Tiroler Glasveredelung – und wenn Sie Bleikristall und handbemalte Gläser mögen, sollten Sie sich dort umsehen.

Ausfahrt Achensee/Zillertal: Ehrlich gesagt: Für eine Kurzrast sind sowohl der Achensee als auch das Zillertal viel zu schön. Abgesehen von der überwältigenden Aussicht locken nicht nur kulinarische Genüsse und Wanderwege im Überfluss, sondern auch nostalgische Fahrten mit der Achensee-Bahn oder der Achensee-Schifffahrt. Und dann ist da natürlich auch noch die Zillertalbahn. Achensee- und Zillertalbahn starten von Jenbach aus. Und wer will, der kann in Maurach oder Pertisau auf eines der zahlreichen Schiffe (natürlich auch Raddampfer) umsteigen. Nebenbei bemerkt: Die Konzession der Achensee-Bahn (eine Zahnradbahn übrigens) verdankt Tirol Kaiser Franz Josef I.

Ausfahrt Nussdorf: Nußdorf a.Inn liegt im Süden des Landkreises Rosenheim im Inntal und grenzt an die umliegenden Gemeinden: Samerberg, Neubeuern, Raubling, Brannenburg und Flintsbach am Inn. Um nach Nussdorf zu gelangen, nehmen Sie die Autobahn A 93 ab Ausfahrt Brannenburg. Nußdorf a.Inn hat keine eigene Bahnstation, deshalb zuerst mit der Bahn nach Brannenburg und von dort weiter mit dem Bus

FaLang translation system by Faboba
Links+Rechts der Autobahn auf Facebook
Links+Rechts der Autobahn bei Twitter
Links+Rechts der Autobahn RSS-Feed