SOLTAU

  
Stadt Soltau

Beschreibung:
Die Stadt Soltau im Herzen der Lüneburger Heide bietet seinen Besuchern von Januar bis Dezember unzählige Möglichkeiten zur Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Egal ob Wellness, Kultur, Genuss oder Spass und Spannung – Stadt und Land erfüllen alle Wünsche der kleinen und großen Gäste. Das Designer Outlet Soltau bietet ein umfangreiches Shopping-Angebot, die Geschäfte der Innenstadt verlocken mit attraktiven Preisen und Warensortimenten. Stimmungsvolle Gaststätten, Bars und Cafés verwöhnen Gaumen und Seele. Naturfreunde kommen in Soltau und Umgebung ebenso voll auf ihre Kosten. Die besondere Lage in der Lüneburger Heide ist ideal für lange Wander- und Fahrradtouren durch die einzigartige Landschaft der Region. Ebenso bietet sich Soltau als perfekter Ausgangspunkt für verschiedene Städtetrips an, denn die Metropolen Hamburg, Hannover und Bremen sind mit Zug oder PKW schnell und unkompliziert zu erreichen. Gegenüber vom Alten Rathaus im Ortskern befindet sich das Spielmuseum Soltaus. Auf einer Fläche von 600 Quadratmetern präsentiert es Spielzeug- und Kulturgeschichte aus fünf Jahrhunderten. Jedes Jahr besuchen bis zu 40.000 Gäste die liebevoll inszenierte Ausstellung. Ebenfalls überaus sehenswert ist das Museum Soltau, das die Geschichte der Stadt und der Lüneburger Heide von der letzten Eiszeit vor 200.000 Jahren bis ins 17. Jahrhundert darstellt.

Kontaktdaten:
Straße: Poststr. 12
PLZ/Ort: D-29614 Soltau

Route planen Route planen

Bilder:
St. Johannis-Kirche
St. Johannis-Kirche


Tipps zur Route

Tipps zur Route

Lüneburg: Bis Lüneburg sind es 34 Kilometer – eine kleine Mühe eigentlich für ein großes Urlaubserlebnis. Lüneburg, die reiche Salz- und Hansestadt, ist wahrhaft einen Besuch wert. Der Stadtkern mit baulichen Kostbarkeiten in großer Zahl blieb nahezu unverändert; viele Patrizierhäuser und die Bürgerhäuser Am Sand mit ihren Treppengiebeln sind wohl erhalten und eines schöner als das andere. Das Rathaus, Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut, zeigt sich seit 1720 mit barocker Prunkfassade. Sie sollten aber auch hineingehen, die Innenräume sind kostbar und sehenswert. Wer alles genau wissen will: Ein paar Ecken hinter der Johanniskirche, die mit ihrem 106 Meter hohen Turm kaum zu übersehen ist, befindet sich in der Wandrahmstraße das Museum von Lüneburg.

Ausfahrt Thieshope: Ein landschaftlich sehr schönes Stück Lüneburger Heide durchfahren Sie auf einer Parallelstrecke zur Autobahn zwischen den Ausfahrten Thieshope und Bispingen. Am Wege liegen die bekannten Ausflugsorte Hanstedt, Nindorf, Egestorf, Evendorf und Bispingen. Eine besondere Freude für Ihre Kinder dürfte der Besuch des großen Wildparks Lüneburger Heide in Nindorf sein, günstig erreichbar auch über Ausfahrt Garlstorf (2 Kilometer). Er ist ganzjährig geöffnet.

Ausfahrt Bispingen: Das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, das älteste und größte in Deutschland, bildet das Zentrum der Lüneburger Heide. Der staatlich anerkannte Luftkurort Bispingen mit den Ortsteilen Behringen, Bispingen, Borstel, Haverbeck, Hörpel, Hützel, Steinbeck, Volkwardingen und Wilsede erschließt diese einmalige Heidelandschaft mit über 500 Kilometer Wanderwegen, 400 Kilometer Radwegen und 300 Kilometer Reitwegen. Hier finden Sie die größten zusammenhängenden Wälder Norddeutschlands und mit dem Wilseder Berg die höchste Erhebung der Lüneburger Heide.

FaLang translation system by Faboba
Links+Rechts der Autobahn auf Facebook
Links+Rechts der Autobahn bei Twitter
Links+Rechts der Autobahn RSS-Feed